Medius Kliniken
Schule für Pflegeberufe

Menu

medius goes diverse

31.03.2022

Diversity schafft neue Perspektiven

zurück zur Startseite Sag uns deine Meinung

Michael Grubwinkler ist seit 2015 Leiter des Personalmanagements bei den medius KLINIKEN und kümmert sich in erster Linie darum, für die vielen Fachabteilungen der drei Kliniken das entsprechende Personal bereitzustellen. Drei wichtige Schwerpunkte sieht der 56-Jährige im Personalbusiness bei medius:

  • eine nachhaltige Mitarbeiterbindung
  • eine attraktive Aus- und Weiterbildung
  • Mitarbeiter-Recruiting

Dass die medius KLINIKEN ein attraktiver Arbeitgeber sind, zeigt sich an der nach wie vor hohen Einstellungsquote. Seit circa fünf Jahren tragen dazu auch ausländische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei.

Denn damals hat man angefangen, Fachkräfte von außerhalb Deutschlands zuzulassen. 

„Wir waren dem Thema Diversity gegenüber schon immer aufgeschlossen“, erklärt Grubwinkler.

„Unser wichtigstes Ziel der Rekrutierung von Pflegepersonal aus dem Ausland ist es, die Vielzahl an Patientinnen und Patienten optimal zu versorgen und eine hohe medizinische Behandlungsqualität zu gewährleisten. Dabei setzen wir auch auf kulturelle Vielfalt. So unterstützen unsere internationalen Pflegekräfte unser bestehendes Personal“, so der Personalleiter weiter. 

Neuankömmlinge aus dem Ausland können auf eine große Unterstützung seitens der medius KLINIKEN zählen.

„Die Integration hört bei uns nicht bei der Einreise der Pflegekräfte auf“, betont Grubwinkler.

„So bieten wir regelmäßig auch nach der Ankunft Deutschkurse an, wofür sogar zwei neue Stellen für Lehrkräfte geschaffen worden sind. Außerdem kümmert sich eine Kultur- und Integrationsbeauftragte um die bürokratischen Belange der Neuankömmlinge und unterstützt sie im Arbeits- und persönlichen Alltag: vom Behördengang bis zum Einkauf. Natürlich wollen alle Neuankömmlinge auch möglichst schnell Kontakt zur Heimat aufnehmen. So steht der Kauf einer deutschen SIM-Karte auf der To-Do-Liste ganz oben.“

Ein erfolgreiches Diversity Management baut auf gegenseitiges Verständnis. Deshalb gilt es, auch die deutschen Kolleginnen und Kollegen auf die Neuzugänge aus anderen Ländern vorzubereiten. Denn sie müssen sich mit der Kultur der neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter arrangieren.

„Es ist durchaus fruchtbar, wenn andere Nationalitäten mit im Team sind, das schafft ganz neue Perspektiven“, betont der Personalexperte.

 


Ihr wollt diese Informationen mit euren Freunden teilen?

Dann ladet euch hier das Bild für euren Whatsapp-Status herunter.

nach oben